Willkommen beim Klimastreik Winterthur

Willkommen auf der Webseite des Klimastreiks Winterthur. Die Regionalgruppe Winterthur ist selbstständig organisiert. Wir sind Teil des Klimastreik Schweiz.

Erfolg in der Abstimmung: Winti hat sich für Netto Null 2040 entschieden!

Der Klimastreik Winterthur freut sich über die Annahme des Netto Null 2040 Ziels. Am Austritt aus der Klimaallianz ändert dies aber nichts. Das Abstimmungsergebnis bestärkt uns sogar noch in unserer Entscheidung, da es klar zeigt, dass die Winterthurer*innen bereit sind für ambitionierten Klimaschutz. Deshalb muss die Bevölkerung den Druck auf die Klimaallianz, den Gemeinde- sowie Stadtrat hochhalten und für weitere Verschärfungen bis hin zu Netto Null 2030 kämpfen.

Hier unser ganzes Statement zur vergangenen Abstimmung lesen.

Abstimmung im November 2021: Unterstützung des Ziels Netto Null 2040

Der Klimastreik unterstützte als ehemaliger Teil der Klimaallianz das Netto Null 2040 Ziel. Dies ist kein fauler Kompromiss, sondern schlicht das Maximum, was wir im Rahmen dieser Abstimmung herausholen konnten. Der Klimastreik ist eine ausserparlamentarische Protestbewegung. Und dies wird er bleiben. Dennoch ist es sinnvoll, punktuell von aussen in die institutionelle Prozesse einzugreifen, um diese zu positiv zu beeinflussen.

Hier unser ganzes Statement zum Abstimmungskampf lesen.

Klimademo-2
Pressekonferenz
Pressekonferenz des KS Winterthur 27.04.21
Weitere Infos
BF7B5A27-3551-4D34-BD29-819000C147AF
Crowdfunding
Spenden für Schuhdemo-Bussen
Weitere Infos
Impressionen von der nationalen Klimademo des Wandels am 28.09.2019 in Bern. (liveit.ch /Manuel Lopez)
Strike for Future 2021
Wir rufen den Strike for Future zurück ins Leben!
Weitere Infos

Time to Act: Now!

Die unten angezeigte Klimauhr zeigt die Menge an CO2 an, welche wir als Weltgemeinschaft noch emittieren dürfen, damit sich die Welt nur um 1.5°C im Vergleich zur vorindustriellen Zeit erwärmt. Ausserdem zeigt die Klimauhr an, wie lange es dauern wird, bis diese Menge an CO2 ausgestossen sein wird, wenn es der Weltgemeinschaft nicht gelingt, ihre CO2-Emissionen umgehend und drastisch zu reduzieren. Aktuelle Zahlen zeigen leider, dass die von der Weltgemeinschaft ausgestossenen CO2-Emissionen nicht sinken, sondern sogar noch ansteigen, wodurch die Zeit um zu Handeln sogar noch knapper ist, als auf der Klimauhr angezeigt. 

Wenn wir nicht umgehend handeln, drohen drastische Konsequenzen für das Leben auf unserem Planeten. Wir müssen umgehend handeln und dafür brauchen wir euch alle! Werdet aktiv, kommt an ein Plenum oder an eine Sitzung des Klimastreiks, schliesst euch zu einer Klimagruppe zusammen oder gründe selbst eine.

Close Menu